Demeter Zoltán - Kakas Furmint 2012

Kühl. Elegant. Selbstsicher in sich ruhend.

Sehr klar und ungemein sauber herausgearbeitete Linien. Die Handschrift der Furminte von Zoltán Demeter aus der Lage Kakas, wo er nur etwas mehr als einen Hektar 30 Jahre alte Stöcke bewirtschaftet. So kennt man das inzwischen. Das erwartet man inzwischen. Seit 2011 zumindest. Davor kamen sie breiter, und, ja, auch schwerer daher. Nun ist mehr Frische dabei, weniger und auch eine deutlich unterkühlt wirkende Frucht. „Historisch“ gesehen ist freilich der 2005er der erste Jahrgang gewesen, den Zoltán von dem oberen Teil des vulkanischen Hügels, nordwestlich des Ortes Bordogkisfalud, als lagenselektierten Furmint auf den Markt brachte. Im Norden und Osten von Wald abgegrenzt, wohl behütet von Winden. Dies hier ist also nunmehr bereits der achte Jahrgang und das ist angesichts der kurzen neuen Geschichte trocken ausgebauter Furmint-Weine in Tokaj auch schon einiges an Lehre, an Erfahrung.

Der 2012er Jahrgang zeigt sich hier noch geradliniger, fester, sehr deutlich gezeichnet, sehr scharf geschliffen. Es ist die neue, „reine“ Schule Tokaj’s, die hier im Glas ist. Sie kommt auch mit niedrigeren Alkoholgraden. Und mit deutlich weniger (spürbarem) Holz (das war bei Zoltán aber ohnehin nie ein Thema), einer reduzierteren Frucht – vor allem nicht mehr überreif und überbordend (auch das ohnehin kein Demeter) und markanten, wiewohl quasi transparenten Säuren. Helles Zitronengelb im Glas, mit einem sanften Einschlag ins Hellgrüne. Kühle Nase. Mandarinen, eher aber nur deren Schalen in der Sonne kalter Winterluft angebrochen. Trockener, leicht von reif bedeckter Stein. Gurke, Limetten. Am Gaumen auch wieder Mandarinen, halbreif und nur leicht angepresst. Grüne Äpfel. Diese Frucht also: unterdrückt saftig und doch sehr konzentriert und vor allem klar, messerscharf akzentuiert. Kapern und Majoran. Wieder Stein und blank polierter Edelstahl. Alles wirkt noch sehr jung, zeigt sich teils nur andeutungsweise, wirkt flüchtig, fast scheu – und doch schon andeutungsweise kräftig und sich seiner eigenen inneren Stärke bewusst. Blaublütig. Lang. Der braucht noch, der wird was. Sehr präzise. Ganz so wie die Hand des Meisters.

1.286 Flaschen ergab das Jahr 2012.

 

Wein: Kakas Furmint 2012
Weingut, Ort: Demeter Zoltán, Tokaj
Rebsorte/n: Furmint
Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
Preis: 23,15 EUR, 7.350 Ft
Internet: demeterzoltan.hu

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel