Villa Tolnay - Rhein Riesling 2011

Villa Tolnay – Rhein Riesling 2011

Der zeigt die Möglichkeiten und Grenzen von echtem Riesling in Ungarn ganz gut auf.

Man hat viel typischen Riesling im Glas. Da ist eine sehr klar, ja transparent wirkende hellgelbe Frucht. Birnen, Zitrusfrüchte, Litschi. ein Hauch Zitronengras – und klassischerweise auch Aprikosen. Die gesamte Frucht allerdings wirkt doch sehr verhalten, ungewollt unterdrückt. Dafür sind recht herbe Säuren und ein steinig- metallisches Mineralitätsgeflecht deftig am werkeln. Wobei – deftig trifft es dann auch nicht wirklich. Denn grob, holzschnittartig wirkt der Repräsentant vom Csobánc, dem Vulkan-Monolithen, nach hinten versetzt am Nordwestufer des Balatons auch nicht.

Alles leuchtet hellgelb vor einem fein-gräulichem Hintergrund, der von dieser Säure und der Basaltgesteins-Mineralität gezeichnet wird. Dadurch  hat er was herb-sprödes an sich. Und bleibt insgesamt dann aber doch auch recht feingliedrig, ja schüchtern, jugendlich unerfahren. Insgesamt schlank im Körper und eher flach in der (schlimmes Weinvokabular, ich weiß) „Ansprache“. Dennoch gefällig. Mittel im Abgang.

Wein: Rhein Riesling Rajnai Rizling 2011
Weingut, Ort: Villa Tolnay Borház, Gyulakeszi
Rebsorte/n: Riesling
Alkoholgehalt: 12,5%
Preis: 6,85 EUR (1.990 Ft.)

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel