Györgykovács Imre – Hárslevelű 2009

Helles Sttohgelb. Wunderbar satte und doch klare und weiche Nase, als da wären ein fast schon aufdringlich wirkender, feiner Honigduft, eine überreife Birnenfrucht gelbster Art, warmes, gaaaanz feines Holz, Vanille, Nougat, etwas Quitte und Ingwer. Am Gaumen fest und saftig-matt, mit so feister wie zart schmelzender Textur, recht deutlichem, doch ein zu stark ausgeprägtem Holz, bestechend gelber, unglaublich fett-reifer Frucht, Birnen auch hier und Quitten, etwas Ananas. Die Säuren schalten sich erst allmählich dazu, verstärken sich zum Ende hin. Da dann auch eine etwas blechern wirkende, dünnhäutige Mineralität, anfangs – dann mit mehr Luft an Kraft gewinnend.

Klar, sauber, breit, letztlich vor allem doch über die Frucht kommend – schön zu trinken. Und Anlass genug, beim nächsten Wein endlich einmal ein wenig mehr zum Weingut/Winzer zu erzählen.

Wein: Hárslevelű 2009
Weingut, Ort: Györgykovács Imre, Somlóvásárhely
Rebsorte/n: Hárslevelű
Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
Preis: 3.490 HUF, also rund 12,30 EUR

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel