Eger

Der Jahrgang erbrachte vergleichsweise wenig, dafür aber qualitativ hochwertige Trauben. Durch die Sommerhitze war die Ernte rund zwei Wochen früher abgeschlossen.

Konkret: 20% weniger Ausbeute, relativ höherer Säuregehalt, ordentliche Zuckerwerte. Die Kaufpreise für weiße Trauben liegen bei 120-130 HUF, was den Verlust an Menge wohl nicht auffängt, für rote Trauben sind im Schnitt 120-125 HUF pro Kilo fällig, was im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg von 10% bedeutet.

Sopron

Die Blaufränkisch-Ernte ist in diesen Tagen voll im Gange in Sopron. Mengenverluste gibt es auch hier, die sich jedoch weniger auf die sommerliche Hitze, als auf Hagelschäden zurückführen lassen.

 

Quelle: Borászportál

Einige, letztlich ziemlich ähnlich klingende Zeilen zu
Mór und Etyek-Buda
Villány und Szekszárd

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel