Pósta Borház – Kékfrankos 2007

Erstaunlich dunkles Purpur, trüb, dicht. Warmes Wurzelholz, warm überhapt die ganze nase und voll, Zwetschgenmarmelade. Zwetschgenkerne in der Sonne. Tannenzapfen auf Waldboden nach kurzem Sommerregen. Sehr einladend. Am Gaumen mit recht ausladenden aber nicht störenden Säuren. Die sind dann nämlich auch noch angenehm frisch, nach „all den Jahren“. Zudem, vor allem: ein ausgesprochen fruchtig-saftiger Vertreter seines Standes. Schwarze Kirschen, Zwetschgenkompott, das ganz ganz lange an sich hält, präsent bleibt. Fein nussig-räucherige Töne neben kaltem, leider etwas feucht wirkendem Holz. Diese saftige Frucht bildet mittig einen kompakten Kern, der sich nur bedingt ausbreitet. Recht intensiv, nicht allzu komplex und insgesamt erstaunlich druckvoll, fordernd. Mittlerer, fruchtbetonter Fruchtabgang. Schöner Alltagswein – noch dazu erschwinglich!

Wein: Kékfrankos 2007
Weingut, Ort: Pósta Borház, Szekszárd
Rebsorte/n: Kékfrankos (Blaufränkisch)
Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
Preis: 7,20 EUR (1.999 Ft)
Internet: postaborhaz.hu

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel