Breitenbach – Fura 2008

Den hatte ich in unguter Erinnerung. Nicht wegen der Veranstaltung, sondern wegen ihm selbst. Jetzt ist das ein wenig besser geworden. Wirklich zu gefallen weiß die Cuvée aus Furmint und Riesling aber nach wie vor nicht.

Mittleres Strohgelb. Ganz klar eher Furmint als Riesling in der Nase. Grüne Apfelfrucht, Stachelbeeren. Am Gaumen erst schlank, dann im hinteren Drittel breit werdend durch seine Säuren. Der etwas rustikal wirkende Typ. Grünliche Säuren, unterfüttert mit ebensolcher Mineralität. Unreife Frucht, zermahlene Traubenkerne. Wirkt schon etwas alt durch unsauber wirkende Holzeinlage. Hält sich stark an seinen Säuren fest, die Apfelfrucht wirkt klar, aber zurückgedrängt. Apfelschalen im mittleren Abgang.

Wein: Fura 2008
Weingut, Ort: Breitenbach Kézműves Pince, Bodrogkisfalud
Rebsorte/n: Furmint, Riesling
Alkoholgehalt: 12,5%
Preis: 6,60 EUR (1.800 Ft)

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel