Kislaki Bormanufaktúra (Légli Géza) - Jánoshegyi Rizling 2009

Ein echter Riesling vom Süd-Balaton. Versucht wird nicht viel mit echtem Riesling in Ungarn. Und zumeist sind auch die Ergebnisse bescheiden. Was gar nicht so sehr mit den Winzern zu tun hat. Die Sommer sind zu heiß, die Frucht darf hier gar nicht langsam, über einen mögichst langen Zeitraum reifen. Die Geduld der Natur fehlt, es entsteht kein rundes Bild. Direktvergleiche mit deutschen Rieslingen führen nicht weit, leiten fehl. Was einen nicht davon abhalten sollte, sich mit den abweichenden, anderen Ergebnissen zu beschäftigen, sich auf den Stil kritisch einzulassen.

Dunkles Zitronengelb. Intensive Backaromen in der Nase, Hefeteiggebäck mit Hagelzucker, Aprikosen, aber auch, ganz anders gelagert: feine Minzearomen. Am Gaumen etwas zweigeteilt wirkend: leicht herbe und kräftige, mit der Zeit gar richtig hart werdende Säuren hier, eine im Vergleich zum Bouquet recht karg wirkende Frucht aus Sanddorn, Hagebutte und Schalen von unreifen Birnen da. Am Ende überwiegt die herbe, harte Säure. Einige Tage geöffnet gleicht sich das wieder etwas aus, kommt so etwas wie ein klassischer Riesling-Charakter mit deutlicher werdender Frucht doch noch zum Vorschein. Aber wer wartet schon bewusst so lange, um dann doch nur einen recht einfach gestrickten Weißen für vergleichsweise viel Geld zu erleben.

Wein: Jánoshegyi Rizling 2009
Winzer, Ort: Kislaki Bormanufaktúra, Szőlőskislak
Alkoholgehalt: 14,0% Vol.
Rebsorte/n: Riesling
Pries: 8,90 EUR (2.450 Ft)
Internet: legligeza.hu

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel