Solymász - Somlói Furmint 2006

Leicht hat man es in diesen Tagen wahrlich nicht. Eine weinfreie Woche ist angesagt, einem auferlegt, man ist dazu verdonnert worden. Eine kleine Kur also, der man sich trotzig hingibt.

Gut, wenn man vorgesorgt und einige Weine im Voraus verkostet hat. Dumm, wenn man das mit Supermarktweinen getan hat. Ein wirklich schönes Bild, ein passender, nachhaltiger letzter Eindruck eines spannenden Weines rettet einen da nicht über die Woche. Was also nun kommt, ist Massenware. Preiswert ist sie, vermeintlich. Und grundsätzlich schlecht auch nicht. Und immerhin lernt man dazu. Denn so manch ein Name, der einem am Supermarktregal entgegenspringt, ist völlig neu.

Der erste kommt aus Somló. Hier steckt eigentlich irgendwie die große Qualitätswein-Kellerei Tornai Pincészet dahinter. Das verrät lediglich das Rücketikett, aber damit immer schon mehr, als die nicht existente und doch dort ausgewiesene Seite solymasz.com. Die Eistiegsebene bei Tornai, ein Supermarkt-Fumrint für 2,30 EUR die Flasche. So schmeckt er dann auch und gibt sich dabei ganz passabel. Strohgelb im Glas. Überreife Trauben und grüne Äpfel in der Nase. Leicht saftige, reife, aber künstlich wirkende Frucht am Gaumen, aus Äpfel und bitteren Orangenschalen, mit gesetzten Säuren, zum Ende hin mineralischen Zügen, gar fast etwas kohlensäure-bestückt wirkend.Wie gesagt, passabler Supermarktwein.

Wein: Somlói Furmint 2006
Weingut, Ort: Solymász (Tornai Pincészet), Somlójenõ
Rebsorte/n: Furmint
Alkoholgehalt: 12,0% Vol.
Preis: 2,30 EUR (600 Ft)
Internet: tornaipince.hu

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel