Dúzsi Tamás - Pentaton 2006

Pentaton. Fünfton-Musik. Eine Eigenheit der alten, archaischen ungarischen Volkslieder.

Burgund trifft hier Bordeaux. Ein internationaler Rebsortenspiegel. Fünf sind im Spiel: Pinot, Merlot, Syrah und die beiden Cabernets. Raus gekommen ist ein internationaler Wein der doch genug Ecken und Kanten hat, um als netter Charakterdarsteller anzukommen. Macht daher Spaß, kommt direkt süffig rüber, aber bei dem Adjektiv zu verharren, würde ihm nicht gerecht werden…

Mittleres, leicht trübes Purpur. In der warmen Nase Auberginen, Rauch, geschmorte Brombeeren, grünpfeffrige Würze. am Gaumen erst einmal nicht druckvoll, einleitend fast etwas wässig wirkend, aber letztlich doch breit aufgestellt und mit sicherem Stand und dann doch mit Druck kommend und mit recht ausladender Würze anwerbend, umwerbend. Ziemlich dicht gewoben, Frucht von Holunder, Brombeeren und schwarzen Johannisbeeren, Röstaromen, ein klein wenig Nougat, gegrillte grüne Papripa, schön adstringierend, mittlerer Abgang.

Wein: Pentaton 2006
Weingut, Ort: Dúzsi Tamás, Szekszárd
Rebsorte/n: 50% Pinot Noir, 20% Merlot, 14% Syrah, 8% Cabernet Franc, 8% Cabernet Sauvignon
Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
Preis: rund 19,00 EUR (4.980 Ft)
Internet: duzsitamas.hu

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel