Gróf Degenfeld - Muscat Lunel 2009

„Ein Wein für die Mädels, von dem auch die Jungs nicht genug bekommen können.“ wirbt der Weinhändler Bortársaság. Für mich persönlich ist es vor allem und eigentlich überhaupt der Wein, mit dem ich Gróf Degenfeld in Verbindung bringe. Und das seit Jahren und ausschließlich, was natürlich immer mit selektiver Wahrnehmung zu tun hat, aber letztlich doch auch Aussagekraft hat. Das einzige was sich über die Jahre verändert hat ist das Papier des Etiketts. Man hat von glänzend auf matt umgestellt.

Gróf Degenfeld steht also subjektiv und doch irgendwie auch objektiv für jenen halbsüßen Muscat Lunel, den man schon seinerzeit, als Sárolta Bardos (heute Tokaj Nobilis) noch für die Weine verantwortlich zeichnete, bekommen konnte und der einen dem doch eigentlich großen Weingut ein kleines (aber immerhin eines) Alleinstellungsmerkmal zuweisen ließ. Das klingt ein wenig merkwürdig, ist es auch, aber was soll ich machen.

Zum Muskateller an sich und damit zum nächsten Problem, das einem in verstärktem Maße einen professionellen, objektiven Zugang abverlangt:  ich mag ja die Muskateller-Familie eigentlich gar nicht. Doch endlich zum Wein: im glas helles Zitronengelb. In der Nase ein Blütenmeer, aber schön dezent ausgelegt, nicht aufdringlich und das ist gut so. Der Wein wirbt so schon ausreichend und eher auf elegante Weise für sich. Am Gaumen eine etwas matt abgepufferte, leicht süßliche Frucht aus einem Dosenananas/-pfirsich-Mix und recht verhaltenen Säuren. Daneben die klassischen Muskateller- sprich auch Muskat-/Parfüm-Töne in guter Waagschale zum Rest. Der wieder wirkt matt mineralisch und dabei leicht adstringierend. Nettes Weinchen mit sehr dezenter, leicht schmelzig-fülliger Textur, leicht und aufgrund typisch schwacher Säuren gar etwas flach wirkend. Mir persönlich ist der typische Muskateller-Ton auf die Dauer dann doch zu aufdringlich, zu schwülstig. Wer damit – übrigens natürlich völlig geschlechtsunabhängig – per se keine Probleme hat, der findet hier einen schön zugänglichen, leichten, in sich ausgewogenen Frühlings- und Sommerwein.

Wein: Muscat Lunel 2009
Weingut, Ort: Gróf Degenfeld Szőlőbirtok, Tarcal
Rebsorte/n: Muscat Luncel
Alkoholgehalt: 12,5% Vol.
Preis: 7,00 EUR (1.850 Ft)
Internet: grofdegenfeld.hu

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel