Wenn jetzt jemand sagt: „alter Schuh, das ist ein billig produzierter Inhalt“, dann kann ich gar nicht so richtig widersprechen. Schlecht übersetzte Seiten gibt es massenhaft und jeder der einmal ein Online-Übersetzungsprogramm zu Rate gezogen hat, kennt die Schwächen.

Ich habe mich kürzlich dennoch gut amüsiert über manche Übersetzungslösungen, denen ein auf ländlich-rustikal aus- und eingerichtetes Restaurant hier am Moszka tér (Moskau Platz), einen Steinwurf weg von meinem Arbeitsplatz, vertraut hat. So komme ich um ein paar Auszüge doch nicht herum. Deren „redaktionelle“ Aufbereitung stellte sich dann als doch als ordentliche Arbeit heraus.

Das derb-urige Innere des Szent Jupát: Wo sich Shepherd Sisters und Schäfer Brothers die Klinke in die Hand geben...

Das Szent Jupát begrüßt –vermutlich dank Google Translate – den deutschen Leser wohl schon seit Ewigkeiten mit einem herzlichen „L I E B E   G Ä S T E ! E  R  Ö  F  F  N  E  T !“ und betont auch gleich nochmals, dass es an die gute Gesinnung der Kunden glaubt: „L I E B  U N S E R E  G Ä S T E !“ Wer im Voraus einen Tisch reservieren möchte, überlegt sich das dann aber doch noch einmal. Oder fragt sich zumindest ganz kurz, mit einem nach inenn gewandten Grinsen, ob das Szent Jupát nicht gar Menschenhandel betreibt: „Reservierungen  sind  3-4  Tage im Voraus,  geben Sie bitte unten.  Bitten um Ihr Verständnis Nach Durchführung an Orten,  wo  die neu angekommenen Gäste zu assoziieren verkauft werden. Wir freuen uns über ihre Kommentare, bitte mit der Verwaltung kommunizieren.“

Da es bei BorWerk um Wein geht und gehen soll, geht es aber viel eher um ein paar Schmankerl aus der Weinkarte. An manchen Stellen hat die Übersetzungsmaschine kapituliert und die ungarischen Wörter stehen lassen. Erläuter habe ich alles unter den jeweiligen Verkostungsnotizen.

EGRI ROSÉ 2009 – SZÁRAZ – Juhász Testvérek
Shepherd Sisters Winery der modernen Technik, dank der frischen, durch reduktive vorbereitet rose Wein, …

Erläuterung:
Juhász Testvérek, der Name des Weingutes, meint Gebrüder Juhász (Schäfer)

VILLÁNYI ROSÉ 2009 – SZÁRAZ – Bock József
Mehr vörösszőlő mustjából nach verwalteten vergoren. Gelbe Zwiebel, eine schöne Fruchtigkeit, gute ízegyensúlya, mild verbleibende Kohlendioxid macht es einfach.

Erläuterung:
vörösszőlő mustjából (Most aus roten Trauben)
ízegyensúlya (Gleichgewicht)

EGRI PAPTAG 2006 – SZÁRAZ – Juhász Testvérek
Der Familienbetrieb ist wertvollsten Weinbergen aus dem Transplantat riechenden Rotwein. Rubinrot in der Farbe, reife Tannine. Ein schöner fruchtiger Duft von Wald kann nicht auf andere ízhez verglichen werden hochkonzentrierter Geschmack und samtig begleitet Finish. Sinnvolle, langfristige Charakter.

Erläuterung:
ízhez (Geschmack)

Dann ist plötzlich nicht mehr von Schwestern, sondern Brüdern die Rede…

EGRI GESZTENYÉS 2006 – SZÁRAZ – Juhász Testvérek
Der Schäfer Brothers Weingüter Gesztenyésdűlőjéből (aus der Lage Gesztenyés) Auswahl aus dieser Charge bor (Wein). […]

Erläuterung:
Gesztenyésdűlőjéből (aus der Lage Gesztenyés)
bor (Wein)

VILLÁNYI KOPÁR CUVÉE 2007 – SZÁRAZ – Gere Attila
Abort Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc Trauben. […]

Man kann zum Kopár von Attila Gere stehen wie man will, ihn als „Abort“ zu bezeichnen, geht doch ziemlich weit. das stand im Ungarischen wohl A bort, „Den Wein“, aber ohne Leerzeichen dazwischen.

TOKAJI 5 PUTTONYOS ASZÚ 2001 – ÉDES – Angyal Borászat
Er ist das Flaggschiff der Haut, unser Stolz. Mehrere Jahre Arbeit und Aufmerksamkeit ergeben in dieser Kategorie von 5 Hintern zu hohen Zucker Aszu Wein. Neue und alte Eichenfässer aszútételeink engelhaften Kombination, in der die bothrytis, die Früchte der Rolle.

Erläuterung:
aszútételeink (verkürzt: die Aszúmuster)

…………………………………….

Man könnte so weitermachen… Und, nicht dass nun bei jemandem das Interesse geweckt wurde, hinzugehen: das Essen war früher mal ganz ok dort, deftige ungarische Hausmannskost in großen Portionen mitten in Budapest. Inzwischen hat sich das leider zum Negativen gewandelt, schmeckt einfach bei weitem nicht mehr so gut.

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel