Gál Tibor - Egri Leányka 2009

Leányka (Mädchen), die Rebsorte, wird wie auch in diesem Fall häufig mit Egri Leányka, Mädchen aus Eger, assoziiert. Schließlich kommen viele reinsortigen Weine dieser Sorte aus Eger. Sie sind tendenziell aromatisch, Mädchenweine eben: floral, Rosenblüten, Nektar sind so die gängigen Stichwörter, wenn es um Leányka geht. Am Gaumen hat man es zumeist mit eher weichen Typen zu tun, auch dort findet man häufig florale, parfümene Töne, Gräser und eher schwach ausgebildete Säuren. In sich kann ein Leányka also einfach zugänglich, dem einen oder anderen aufgrund der exponierten, aufdringlichen Aromen ab dem zweiten Glas schon etwas nerven. Und all dies trifft auch auf den egri Leányka von Tibor Gál zu. Ein mustergültiger Vertreter seiner Zunft, wenn man so will. Und dafür dann auch wirklich gut gelungen, kein Eigenbrödler, kein Charakterdarsteller, ein klarer, reiner, braver Pflichterfüller. Das geht so völlig in Ordnung.

Wein: Egri Leányka, 2009
Weingut, Ort: Gál Tibor Pincészet, Eger
Rebsorte/n: Leányka
Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
Preis: 5,00 EUR (1.390 Ft.)
Internet: tiborgal.com

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel