Dúzsi Tamás, Óvörös 2006 (mit freundlichem Dank an Dúzsi Tamás jr.. für die Bereitstellung des Fotos)

Mittleres Rubinrot. Sehr würzige Nase, mit deutlichem Holzeinschlag, kühl, feuchte Erde und rote Beeren. Am Gaumen im ersten Moment dagegen mild, doch je länger an der Luft, umso mehr zeigt sich auch hier ein recht würziges, fast kratziges Rotweincuvée, mit ordentlichem Gerbstoffanteil, guten, nicht allzu ausgeprägten Säuren, nicht allzu viel Frucht aus Brombeeren, roten Kirschen und Johannisbeeren. Kurzer bis mittlerer Abgang.

Die Würze prägt und trägt den Wein. Ich empfinde ihn als etwas überteuert. Stellst sich nur noch die Frage, ob das der Grund für die ansonsten nicht erklärbare Namensgebung ist „Alter (Wein) aus Szegszárd“, was klar auf Tradition, auf die Historie des Szekszárder Weinbaus verweist – in dem sich zwar auch Kékfrankos, aber eben dann nur noch die internationalen „Standardrebsorten“ Merlot und Cabernet Sauvignon befindet…??

Wein: Szegszárdi Ó Vörös 2006
Weingut, Ort: Dúzsi Tamás, Szekszárd
Rebsorte/n: Kékfrankos, Merlot, Cabernet Sauvignon
Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
Preis: 11,00 EUR (2.890 Ft)

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel