Pfneiszl, Kékfrankos 2006

Pfneiszl, Kékfrankos 2006

Der einfache Kékfrankos von Pfneiszl. Leicht trübes, dunkles Purpur. Mustergültiges Kékfrankos-Bouquet nach reifen Sauerkirschen, feines warmes Holz dezent im Hintergrund. Auch am Gaumen viel Frucht, die typischen Sauerkirsch-Aromen, daneben Erdbeeren, weich, rund, leicht bittere Gerbstoffe, erstaunlich dicht. Mittlerer Abgang. Ein absolut schöner Blaufränkisch für wenig Geld.

Wein: Kékfrankos ‚Újra együtt‘ 2006
Weingut, Ort: Pfneiszl Vineyards, Sopron
Rebsorte/n: Kékfrankos (Blaufränkisch)
Alkoholgehalt:  13,0% Vol.
Preis:  5,95 EUR (1.630 Ft)
Internet: pfneiszl-vineyards.de

2 Antworten

  1. Hallo nach Ungarn aus San Francisco. Uns hat der Kekfrankos von den Pfneiszl sisters Birgit und Katrin so gut gefallen, dass wir ihn erstmals in die USA importiert haben. Der Wein ist vor kurzem hier angekommen und hat bereits erste Liebhaber gefunden. A taste of Sopron ist nun in California und New York erhaeltlich. Cheers.

    • Hallo zurück in die Neue Welt, lieber Frank!
      Das wundert mich nicht, dass er gut ankommt. Hat sicher auch damit zu tun, dass er international ausgerichtet ist. Was viel zu häufig als Manko angesehen wird und gerade in Ungarn oft nicht beachtet wird, weshalb manche Weine es automatisch (unnötig) schwer haben im Ausland. Terroir und Internationalität gehen nämlich.

      Euch noch viel Spaß und Erfolg mit Eurem Weinsortiment von der Blue Danube!

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel