Magyar Borakadémia

Mit der angemessenen Verspätung von einigen Tagen reiche ich nun auch die unbedeutende Meldung nach, dass die Ungarische Weinakademie Konyári János vom Süd-Balaton zum „Év bortermelője 2008“, zum Winzer des Jahres gewählt hat. Unbedeutend jedenfalls für qualitätsbewusste Endverbraucher, was nicht gegen Konyári und irgendeinen anderen der seit 1991 ausgezeichneten gerichtet sein soll.

Die Prozedur der Auswahl und Wahl läuft in etwa nach dem Hauptkriterium ab: jedes Anbaugebiet muss mal drankommen und jeder Winzer der sich lange genug auf dem Markt hält. Es kommen jeweils fünf Weingüter in die engere Auswahl, unter denen dann Experten entscheiden, also wählen dürfen. Von den Fünfen wird jährlich immer nur einer ausgetauscht: wer gewonnen hat fliegt logischerweise raus und wird durch einen neuen ersetzt, um ja sicher zu stellen, dass jeder mal gewinnt. Ja, das ist reine Polemik. Mir liegt lediglich daran klar zu machen, dass der Titel keine ernst zu nehmende Orientierung, keine Kaufhilfe ist. Wenngleich er für den ausgezeichneten Winzer schon ein mächtiges Marketing-Instrument am heimischen Markt darstellt, keine Frage. Nur soll man sich nicht blenden lassen.

Für alle, die es dennoch interessiert, hier die Liste der bisherigen Titelträger:

1991 Tiffán Ede (Villány-Siklós)
1992 Báthori Tibor (Etyek-Budai)
1993 Vesztergombi Ferenc (Szekszárd)
1994 Gere Attila (Villány-Siklós)
1995 Thummerer Vilmos (Eger)
1996 Polgár Zoltán (Villány-Siklós)
1997 Bock József (Villány-Siklós)
1998 Gál Tibor (Eger)
1999 Kamocsay Ákos (Ászár-Neszmély)
2000 Figula Mihály (Balatonfüred-Csopak)
2001 Szepsy István (Tokaj-Hegyalja)
2002 Malya Ernő (Etyek-Buda)
2003 Árvay János (Tokaj-Hegyalja)
2004 Takler Ferenc (Szekszárd)
2005 Vincze Béla (Eger)
2006 Garamvári Vencel (Balatonboglár)
2007 Frittmann János (Kunság)
2008 Konyári János (Dél-Balaton)

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel