Übersetzt „Sonnenwein“ – wenn man so will vom letzten Sommer für diesen Sommer gemacht. Helles Goldgelb, erinnert an die Blütenfarbe der Nachtkerze (vermutlich auch deshalb, weil diese um mich herum blühen…). In der Nase Vanillearomen, üppige Sommerwiese, überreife Honigmelone. Durch spontane Fermentation, teils im Holz ausgebaut. Viel Frucht, vor allem Aprikosen und Mirabellen, grazile Säuren, das Holz harmonisch in den Hintergrund eingebettet. Schön unbeschwert, eine nette Laune des Sommers. Leider aber ein wenig zu sehr auf international getrimmt, kann daher auch schnell in Vergessenheit geraten.

Wein: Napbor, Egri Cuvée 2007
Weingut, Ort: St. Andrea (Lőrincz György), Egerszalók
Rebsorte/n: Chardonnay, Pinot Blanc, Hárslevelű, in geringem Umfang Sauvignon Blanc, Tramini, Pinot Gris
Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
Preis: 10,50 EUR (2.450 Ft.)

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel