Roséweine

Ja. Ich gebe es zu. Wirklich viel Gefallen finde ich an Roséweinen nicht. Die können in der Tat Spaß machen. As kurzweilige, trinkfreudige, fruchtig-spritzige Sommerunterhalter. Als solche haben sie dann auch durchaus ihre Existenzberechtigung im Regal. Aber das war es dann ja im Normalfall auch schon. Ist nicht schlimm. Mag gar sein, dass das für Rosés jenseits der ungarischen Landesgrenzen hier und da vereinzelt anders sein mag. Aber im Zweifelsfall ziehe ich einen einfachen aber gut gemachten reinsortigen Weißen aus Furmint oder Hárslevelű den Himbeer-Erdbeer-Bringern eben doch immer vor.

Verwandte Artikel