Bio-Welschriesling vom Nordufer des platten Sees auf Basalt gewachsen und für wenig Geld und richtig viel Leistung. Warum? Weil er – reichlich abgenutzter Begriff, ja – eigenständig ist, Biss hat, sich kantig zeigt… Kurz: einiges mehr mitbringt, was man für nur etwas mehr als sechs Euro erwarten darf.

Zeugen der Spontanvergärung in der Nase. Fenchel, Salbei, Rosmarin in Sommersonne. Stein. Minerale. Honig und Mandeln. Am Gaumen recht druckvoll und ohne Umschweife direkt, vom Erstkontakt an. Dichte, nachhaltige Säuren dir Struktur geben. Eher karge Frucht aus Zitrus, unreifem Pfirsich und Dörr-Aprikosen. Grüne Kräuter-Töne, leicht streng, maßregelnd herb. Der mineralisch-vulkanische Unterboden macht den leicht zerzausten Charakterkopf.

Wein: Szent György-hegyi Olaszrizling 2015
Weingut, Ort: Szászi Pince, Hegymagas
Rebsorte/n: Olaszrizling (Welschriesling)
Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
Preis: 6,35 EUR (1.950 Ft)
Internet: szaszipince.hu

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel