pok-tamas_kekfrankos-nagy-eged_2009Der Wiedereinstieg nach einer – dem zehrenden Beruf geschuldeten – so noch nie da gewesenen, langen Pause. Mit einer klasse Blaufränkisch aus der Mátra, der nun schon im siebten Jahr sich keineswegs müde zeigt.

Frische Kräuter und knallrote, intensive Frucht mit klaren, sauber sich in einen druckvollen, geradlinigen Singsang einwebenden Säuren. Viel Rosmarin, Kerbel, Laub und dunkelroter Fruchtcocktail in der Nase. Pflaumen am Gaumen, Sauerkirschen, Schattenmorellen auf warmem, sehr behutsam eingesetztes Holz, dezente Gerbstoffe. Etwas Graphitstaub, Feigen, Muskatnuss. Passt zum Herbst. Das alles hat seinen eigenen Stil, zeichnet eine gerade Linie, bringt Charakter und Ausdruck und Nachhall. Nicht wie ein Sportler in seinen besten Jahren kurz vor 30, nein wie eine jung gebliebene, voll im leben stehende Unternehmerin Mitte der 40, die sich selbst und ihr Geschäft bestens kennt. Hat was. Wirklich bemerkenswert.

Wein: Kékfrankos Nagy-Eged 2009
Weingut, Ort: Pók Tamás Pinceje, Eger
Rebsorte/n: Kékfrankos (Blaufränkisch)
Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
Preis: 14,50 EUR (4.500 Ft)
Internet: poktamas.hu

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel