weninger-gere_cabernet-franc_2011Schnörkelloser Cabernet Franc im internationalen Stl aus dem österreichisch-ungarischen Partnerprojekt des Burgenländers/Soproners Weninger und der alteingesessenen Villányer Größe Attila Gere.

Schon gut trinkbar, aber trotz seiner unaufgeregten Unauffälligkeit etwas anstrengend. In der Nase mit reifer Frucht, dunkelroten Waldbeeren, deutlichem Holz, trockener Erde, dezenter Räuchernote. Am Gaumen fest, recht satt und breitbeinig. Hier dann schnell doch etwas aufdringlich werdend. Da baut sich ein verhaltender aber anhaltender Druck auf. Kommt vom Alkohol. Das ist es, was anstrengt. Nicht überbordend, aber eindeutig präsent. Schlanke, wiewohl griffige Säuren, feine Tannine, auch hier das Holz spürbar. Angenehm beißige Würze, Pfeffer, geschmorte Paprika, Sellerie. Leicht süßliche Frucht, gewiss auch ein wenig genährt vom Alkohol. Dabei heller als in der Nase, Erdbeeren, Brombeeren, abgeschwächt auch Johannisbeeren, die schwarzen und roten. In sich schnörkellos, rund, kompakt und mittel im nicht allzu adstringierenden Abgang.

Wein: Villányi Franc 2011
Weingut, Ort: Weninger & Gere
Rebsorte/n: Cabernet Franc
Alkoholgehalt: 14,0%
Preis: 23,40 EUR (7.350 Ft)

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel