Válibor - Kéknyelű 2012Kéknyelű 2012, Válibor, Badacsony

Kéknyelű, Blaustengler auf deutsch, kommt zumeist mit ordentlich viel Säure daher. Der hier nicht. Das Gegenteil ist der Fall und das tut ihm nicht gut. Weil auch sonst so ziemlich alles fehlt, um Spannung, Tiefe oder Substanz aufzubauen. Kaum Säure, eine schlappe, müde Frucht aus gelben Birnen, etwas laues Holz, von der auf dem Rücketikett versprochenen Mineralität hat er praktisch nichts aus dem Boden gezogen. etwas schweißig noch dazu. Macht sich gar nicht gut, leider.

Wein: Kéknyelű 2012
Weingut, Ort: Válibor / Váli Pince, Badacsonyörs
Rebsorte/n: Kéknyelű
Alkoholgehalt: 12,0% Vol.
Preis: knapp 10 EUR (3.000 Ft)
Internet: valibor.hu

 

Pók Tamás - Kétkezes 2014Kétkezes Házasítás 2014, Pók Tamás, Eger

Motze die Zweite. Muss auch mal sein. Als Warnung an alle potentiellen Zugreifer und konstruktiv zu verstehen an die Erzeuger. Eine einfache weiße Cuvée aus Furmint, Hárslevelű, Leányka. Könnte ja durchaus was hergeben, zum Einstieg für 5,75 EUR. tut es aber nicht, das Ding. Handgemachtes Terroir meint hier einfacher Land-, aber sagen wir’s ruhig derber: Bauernwein. Denn so gibt er sich auch. Unsaubere und undefinierte Frucht, etwas Säure, etwas unlustiges Holz. Weckt rein gar nichts, weder Trinklust noch -interesse. Schade. Pók Tamás aus Eger kann doch ganz anders, viel mehr…

Wein: Kétkezes Házasítás 2014
Weingut, Ort: Pók Tamás Pinceje, Eger
Rebsorte/n: Furmint, Hárslevelű, Leányka
Alkoholgehalt: 12,0% Vol.
Preis: 5,75EUR (1.800 Ft)
Internet: poktamas.hu

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel