Gizella Pince - Furmint Kastély 2012Ich verstehe es nicht. Hier sind wieder einmal 14,5% Vol. am Werkeln und man merkt es einfach gleich und es tut dem Wein nicht gut. Die jüngsten Jahrgänge haben vermehrt eine Abkehr von hohen Alkoholgraden bei den trocken ausgebauten Weißen Tokajs gebracht. Das führt zu stilistischen Änderungen. Ohne geht nicht, klar. Die Frucht gibt sich anders, werden zumeist karger. Die Säuren stellen sich verändert auf, fahren enger. Der Gesamtcharakter verschiebt sich, die Weine werden schlanker, meist auch eleganter.

Hier, mag die Frucht aus Aprikosen und Äpfeln tendenziell reifer und voller wirken und der Alkohol Volumen und damit Körper vorschützen. Leichtfertig drängt sich der Eindruck von mehr Substanz auf. Doch die besagten 14,5% schieben, unerbittlich und unaufhörlich. Sie machen sich breit mit jener unguten Würze, die nichts mit der zu tun hat, welche die Sorte Furmint ausmacht und mit den Böden, in denen deren Reben hier wurzeln und dies unterstützen: maßgeblich das vulkanische Erbe, das Rhyolith-Gestein und der Löss. Sie führen nach Hinten und unter zunehmender Zeit an der Luft zu einer wohlbekannten, unguten Schwere, die wie eine dieser alten Federdecken auf einem lastet. Das verzerrt das Gesamtbild, wirkt nach, wirkt enorm ermüdend.

Nicht, dass der Wein sonst nicht einwandfrei gearbeitet sei. Aber das kann und darf ohnehin kein Kriterium sein. Nur fühlt man eben auch, dass vermeintlich etwas ganz anderes hätte heraus kommen können. Das ist eine Frage des Stils, vielleicht auch bis zu einem gewissen Grade eine subjektive. Aber dann eben auch wieder nicht. Vor allem, wenn man einen Blick über die Grenzen und auf internationale Trends wirft. Nochmals: das Potential ist da. Umso ärgerlicher ist das Ganze. Es mag eine klare Ansage, ein Stilbekenntnis sein. Es kann aber nicht der Worte letzter Schluss sein. Dafür gibt es inzwischen zu viele Gegenbeispiele. Es geht anders. Schade, mal wieder.

Wein: Furmint Kastély Dűlő 2012
Weingut, Ort: Gizella Pince, Tokaj
Rebsorte/n: Furmint
Alkoholgehalt: 14,5% Vol.
Preis: 12,60 EUR (3.900 Ft)
Internet: gizellapince.hu

 

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel