Gál Tibor - Egri Bikavér 2009Grundsolide und durch und durch ehrlich. Fast schon etwas zu makellos, zu stimmig, zu sehr perfektioniert weil gänzlich ohne Ecken und Kanten zeigt sich diese Cuvée aus Blaufränkisch, Kadarka, Syrah und auch noch den beiden Cabernets. Dabei bringt er auch noch ein gutes Stück Tiefe und an sich Substanz mit. Für einen Alltagswein mit seinerzeit rund 11 EUR eigentlich optimal. Nicht eigentlich, das ist so, es sei denn, man will was Besonderes, einen Offroader.

Denn der Bikavér hier bleibt auf der Straße, geradlinig, bis zum Horizont. Recht lang geraten ist er zum Ende hin nämlich auch. Doch am Anfang steht eine angenehm warme, füllig-dunkelfruchtige Nase mit Brombeeren und Heidelbeere, leicht würzigem Ton, deutlichem Holz, aber eben nicht zu viel aber. Am Gaumen dann recht stramm mit Tanninen unterwegs, einer recht direkt ansprechenden, offenen Säurestruktur und beide zusammen geben mit einer vom Blaufränkisch maßgeblich bestimmt wirkenden Würze gut Halt und ausreichend Sicherheit, den Rahmen für eine leicht Buchenholz-angeräuchert wirkende Kompott-Frucht aus Sauerkirschen, Zwetschgen und Johannisbeeren. das Ganze kommt so selbstverständlich daher, wie mit einem Wimperzucken. Hat was. Trinkt sich gut.

Wein: Egri Bikavér 2009
Weingut, Ort: Gál Tibor Pincészet, Eger
Rebsorte/n: Blaufränkisch, Kadarka, Syrah, Cabernet Sauvignon + Franc
Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
Preis: 11,20 EUR (3.500 Ft.)
Internet: galtibor.hu

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel