Szászi Endre - Badacsonyi Olaszrizling 2013Do it yourself! – oder: selbst ist der Mann. Innen, und außen. Und Bio sowieso.

Selbst gemaltes, selbst gedrucktes und selbst von Hand (schön schräg) geklebtes Etikett. Grad mal ein wenig mehr als 5 EUR der Inhalt samt dieser Verpackung. Und schrecklich unverkrampft und doch gar mit ein wenig Charakter, Standing, Eigenleben.

Helles Strohgelb mit grünlichen Farbsprengkeln. Knallgelbe Birne, Zitrone. Frische, schlanke Säuren mit munteren kleinen Spitzen. Helles Fleisch. Eukalyptus und Menthol in homöopathischen Dosen (oder rührt diese Wahrnehmung nur von meiner Erkältung her?). Sehr geradelinig und direkt, die Frucht ordnet sich der Säure unter, verstärkt mit Limetten, Pampelmusen, auch unreife gelbe Birnen. Feiner, vegetabiler Einschlag mit pochierter Wirsing, Endiviensalat. Kurz und stramm und kompakt gehalten das Ganze. Macht nicht mehr als er muss, das aber gut. Eigentlich ein Sommerwein.

Wein: Badacsonyi  Olaszrizling 2013
Weingut, Ort: Szászi Pince, Hegymagas
Rebsorte/n: Olaszrizling (also Welschriesling)
Alkoholgehalt: 12,0% Vol.
Preis: 5,25 EUR (1.600 Ft)
Internet: szaszipince.hu

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel