Guden Birtok - Kertmög Csopaki Olaszrizling 2012Welch schöner, spontan vergorener Welschriesling aus dem Garten Gottes gleich hinter der Kirche von Csopak (daher der Name „Kertmög“, im „Hintergarten“)! Was für eine festes, fast schon wuchtig-direktes Spiel. Doch der Reihe nach…

Man hat es ja im Normalfall alles andere als leicht mit der Rebsorte. Die meisten reinsortigen Vertreter können wenig bis gar nichts. Hier aber ist Substanz da, ist wohl dosierter Druck da, ist aber auch ein feiner Charakter da. Mittleres Strohgelb im Glas. Die Nase weich und rund umschmeichelnd. Recht stark runtergekühlte, goldgelbe Frucht. Sternfrucht nämlich und Kiwi. Ein kleiner Tick Anis, eine feine Spur medizinischer Töne, etwas Curry.

Mit zartem Schmelz am Gaumen und gleich aber auch Druck entwickelnd, mit asiatisch-pfeffer-würzig unterfütterten Säuren und einer etwas abgepufferten Frucht aus angetrockneten Schalen gelb-grüner Birnen, Aprikosen und ihre Kerne, Champignons, ein ganz klein wenig überzeichnetes Holz aber alles im Lot. Das alles schafft Spannung, macht Eindruck durch das breite Setup und fängt sich gleichzeitig selbst wieder ein mit einer feinen, unterkühlt-eleganten Art. Und: je mehr Luft, desto mehr direkte Kraftübertragung, Breite, Würze. Am Ende hat man auch am dritten Tag noch viel Spaß mit dem Kerl, männlich wie er ist. Vom zarten Schmelz des ersten, zaghaften Kontaktes ist freilich nichts mehr übrig.

Wein: Kertmög Csopaki Olaszrizling 2012
Weingut, Ort: Guden Birtok, Csopak
Rebsorte/n: Olaszrizling (Welschriesling)
Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
Preis: 2,650 HUF, d.h. rund 9,00 EUR

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel