Deé Családi Pincészet - Üdée 2011

Deé Családi Pincészet – Üdée 2011

Manchmal ist weniger bekanntlich mehr. Manchmal gibt es aber auch einfach nicht viel zu sagen über einen Wein.

Das gilt auch für den Rosé von Deé aus Pannonhalma. Mal abgesehen davon, dass ich auch nicht herausfinden konnte, welche Rebsorten ihren Weg in die Flasche fanden. Kühle, unterdrückt erdbeerige Nase. Am Gaumen wie zu erwarten schlank geschnitten, aufgrund verhaltener Säuren und nicht wirklich frisch wirkender Frucht aus – ja es sind wieder mal Erdbeeren im Spiel, auch aus roten Johannisbeeren. Über allem liegt ein Dämpfer. Da fehlt es an Frische und Spritzigkeit.

Zurück bleibt man mit dem ehrlichen Willen, hier den Ansatz zu einem gediegeneren Rosé zu sehen. Man bleibt allein zurück, im Glas findet sich doch nur ein ordentlich trinkbarer Alltagswein, uninspiriert, abgeschmirgelt, ohne jegliche Ecken und Kanten, der für wenig Geld fast unbemerkt „so reinläuft“.

Wein: Üdéen 2011
Weingut, Ort: Deé Családi Pincészet, Győrújbarát
Rebsorte/n: was weiß ich
Alkoholgehalt: 13,0% Vol.
Preis: 4,50 EUR, 1.350 HUF
Internet: deepinceszet.hu

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel