Kősziklás – Rajnai Rizling 2012

Kősziklás – Rajnai Rizling 2012

Kaum mal was vom Weinbaugebiet Neszmély im Glas gehabt. Viel Masse wird dort produziert. Für namhafte Qualitätserzeuger sind die Finger einer Hand schon ein quantitativer Exzess. Über diesen reduktiv ausgebauten Riesling bin ich am Mittwochabend in einem Weinladen in Budapest gestolpert. Der musste dann mit aus schierer Neugier. Der Erzeuger war mir nicht wirklich bekannt.

Grünliches Zitronengelb im Glas. Eine limettengrüne Nase, Grapefruit, Backpulver. Am Gaumen etwas unreif wirkende Frucht: grüne Äpfel, wieder Grapefruit, viel Rhabarber und nach etwas mehr Luftzufuhr auch Aprikosen, die dann auch reifer, Süße gebend. Auch die Säuren gehen in eine grün-gelbliche Richtung, bringe ordentlich Frische und auch ein wenig Biss ins Spiel.

Zwischenzeitlich wähnt man sich fast im falschen Film, glaubt, einen Sauvignon Blanc im Glas zu haben. Wirkt insgesamt frisch und belebend, lädt fast schon zum – pardon – Wegsaufen ein. Ist letztlich aber schon flach, unterentwickelt, eindimensional.

Mit sechs Euro ist man dabei. Ein gute Basis für einen Fröccs, eine Weinschorle. Mehr nicht. Und: drei Tage später aus Reflex einen Lehrensteinfelder Salzberg Riesling 2012 aus dem Ländle eingepackt, vorausahnend, kommt in der Mehrweg-Literflasche für 4,79 Euro – und gibt einem mehr.

Wein: Rajnai Rizling 2012
Weingut, Ort: Kősziklás Borászat, Dunaszentmiklós
Rebsorte/n: Rajnai Rizling (Riesling)
Alkoholgehalt: 12,0% Vol.
Preis: 6,00 EUR (1.790 Ft)
Internet: kosziklas.hu

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel