Meinklang - J10 2010

Meinklang – J10 2010

Öko-Ösis, die sich was traun! Zum Glück! Da bauen die Weine in Ungarn an, wo die ungarische Erde doch gefälligst nur von ungarischer Hand bewirtschaftet werden soll. Zumindest, wenn es nach der hurra-nationalpatriotisch populistisch-konservativen Regierung geht.

Und es kommt noch schlimmer: der Juhfark hier ist auch noch richtig richtig gut. Vielleicht das Beste, was ich aus dem schweirigen Jahr 2010 bislang von Somló im Glas hatte. Dreist ist das. Recht so. „Liebe auf den ersten Blick“ war es, sagen die Michlits in ihrem ansprechenden Prospekt. Zu einem kleinen Weinberg am Somló hat’s geführt. Gehört hatte man von Meinklang schon, kryptisch. In Österreich findet man sie eigentlich, im Burgeland, wo sie neben Wein- auch Land- und Viehwirtschaft betreiben – alles biodynamisch. Dazu dann mal irgendwann mehr…

Jetzt aber zum Wein. Wirklich verführerische Nase: goldgelbe, sattreife Frucht, Aprikosen, Pfirsich, Bananen, Orangensaft. Später Honig, etwas Butter, ein wenig feuchte Erde, sonnenbeschienener Stein, Salz. Am Gaumen frisch. Erst ein wenig verspielt, leicht. Dann mahnend, wie als würde er sich selbst zur Ernsthaftig rufend, dabei fast ein wenig streng werden. Keine Spur von Säureüberschuss (wir reden von einem 2010er). Goldgelb transparente Frucht aus reifen bis überreifen Birnen und Quitten und Stachelbeeren. Ganz leicht cremige Textur, leicht füllig, recht breit. Dann kommen gräsern-welke Töne hinzu, gehen fließend in die Somlóer Mineralität über. Alles doch sehr gefasst, ruhig, ausgeglichen, souverän wirkend. Und dann aber auch etwas wässig, das fängt sich wieder durch eine angenehm milde, fast zu zahme mineralisch-vegetabile Note, leichte Bitterkeit, grünes Hartlaub. Mittlerer Abgang.

Bemerkenswert. Verlangt nach mehr von Meinklang.

Wein: J10
Winzer, Ort: Meinklang, Pamhagen (Österreich)
Alkoholgehalt: 14,0% Vol.
Rebsorte/n: Juhfark
Pries: 15,20 EUR (4.498 Ft)
Internet: meinklang.at

Eine Reaktion

  1. Ist schon Klasse – dieses länderübergreifende und ganzheitliche Meinklang Konzept. Auch in Deutschland gibt es solche Betriebe, die zum einen bei uns in der Südpfalz Flächen haben und zum anderen im Elsass – allerdings sind dies keine Mischbetriebe, zumindest nicht in diesem Ausmaß.

    Schöne Beschreibung vom Wein, da bekommt man direkt Lust drauf, auch was davon zu trinken!

    Beste Grüße

    Sebastian

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel