Palackozó üzem Tolcsva - Tokaji Aszú 4 puttonyos 1983

Palackozó üzem Tolcsva – Tokaji Aszú 4 puttonyos 1983

Der stammt aus einer Kellerauflösung. Der Füllstand ließ so ziemlich alles zu. Die Herkunft auch. „Palackozó Üzem Tolcsa“ bedeutet nicht mehr, dass er in der Abfüllanlage im Ort Tolcsva den Weg in die Flasche fand.

Nach sieben Jahren Sozialismus und 22 in der schrecklich freien Welt: mittlerer Bernstein im Glas, leicht trüb.  In der Nase geröstete Maroni, Harz, Petroltöne, Dörrpflaumen. Am Gaumen kehre letztere dann wieder. Karamelltöne, Honig, verhalten auch Nougat, Lakritz vor allem aber auch noch erstaunlich deutliche und frische Säuren. Da ist einer nicht nur am Leben, immer noch, sondern vitaler unterwegs, als man annehmen würde. Allenfalls leicht oxodiert, aber dank der Säuren und Aprikosen-Frucht (getrocknete) doch noch recht rüstig, mit etwas Rückgrat. Sicher, nicht mehr allzu viel Spannung ist ihm geblieben. Der Körper wirkt etwas kraftlos, aber was will man von einem 4-puttigen „Ex-Kommunisten“ nach all den Lenzen auch mehr erwarten.  Hinten ledrige Töne, Laub, mit Frucht und Säuren doch noch ziemlich lang. Wirklich eine nette Überraschung!

Eine Reaktion

  1. Genieße  per Zufall genau den gleichen Tokaji Aszu 1983…tolcsva..danke für die sehr signifikante Beschreibung…inzwischen 31 Jahre…empfinde das gleiche..

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel