Havas & Timar - Eged-hegy Kékfrankos 2009

Der nächste Blaufränkisch in meiner Reihe, reinsortig, eigen, und ganz was anderes als der Pelzberg. Auf seine Weise schön und wohl mit mehr zeitlicher Perspektive.

Mittleres, leicht trübes Purpur. Kühl-würzige Nase, mit erkaltetem Zwetschgenkompott, mit getrocknetem Tannenreisig, feuchter Erde, Kakao. Am Gaumen elegant, … ja, elegant. Kühl, unaufdringlich und doch sofort präsent und geradlinig einen führend. Mit einer leicht angedämpften, leicht angekochten Kompott-Frucht, die etwas frischer sein könnte. Zwetschgen, Moltebeeren, Brombeeren, auch schwaze Kirschen und Holunder. Aber sonst mit einer kompakten Dichte einen erfreut, die viel Kraft hat, ohne aufdringlich oder überbordend oder ungebändigt zu wirken. Die Säuren leicht bräunlich-grünlich, weil etwas von Gerbstoffen überlagert, die mild und doch bestimmt rüberkommen. Bitterschokolade, Walnuss. Alles sehr kompakt gefahren, nachhaltig. Schön!

Und davon gibt’s nur 300 Flaschen und der Erzeuger ist klein, unbekannt, alles Handarbeit versteht sich.

Wein: Eged-hegy Kékfrankos 2009
Weingut, Ort: Havas & Timar Pincészet, Eger
Rebsorte/n: Kékfrankos (Blaufränkisch)
Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
Preis: keine Ahnung, vermute mal bis max. 10 EUR

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel