Szászi Endre, Badacsonyi Rózsakő 2009

Nach dem erst kürzlich verkosteten Kéknyelű, nun der reinsortig ausgebaute Rózsakő (Badacsony 36), „Rosenstein“, eine Kreuzung aus Kéknyelű x Budai Zöld von 1957, die kaum noch zu finden ist. Sehr ähnlich texturiert wie der Kéknyelű, ungemein saftig, fruchtig, frisch – im Direktvergleich etwas breiter, satter, mit noch reiferer Frucht. In der Nase weder sich aufdrängend noch sehr präsent, die Nasenspitze taucht wie in eine Wand aus Aprikosen, Pfirsich und Trauben, nach einiger Zeit auch speckig, geradezu feist. Am Gaumen breit, saftig, mit feinen Säuren, Aromen von sehr reifen gelben Früchten und Honig, hinten raus sanft mineralisch. Nett.

Wein: Badacsonyi Rózsakő 2009
Weingut, Ort: Szászi Pince, Hegymagas
Rebsorte/n: Rózsakő
Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
Preis: 7,50 EUR (1.990 Ft)
Internet: szaszipince.hu

Eine Reaktion

  1. Dieser Wein ist einer von den feinsten, was man heutzutage trinken kann aus dieser Region! Der Winzer hat sich wirklich keine Mühe gescheut um etwas ausserordentliches zu kreieren.

    9/10

Kommentieren? Hier entlang... ▼

Connect with Facebook


Verwandte Artikel